wellness magyar wellness német wellness angol wellness angol
Jährliche Pakete
Frühlingsangebote
Sommerangebote
Herbstangebote
Winterangebote
Fogadó az Öreg Préshez

Aktivurlaub in einer traditionsreichen Weingegend

In der sanften Hügellandschaft Transdanubiens, zwischen dem Vértes- und dem Bakonygebirge, befindet sich die Kleinstadt Mór. Die Landesstraße 81 führt vorbei an leuchtend grünen Wiesen, Koppelweiden, einer wunderschönen Blumen- und Pflanzenwelt rund um einen See und weidenden Pferden zu unserem Hotel. Schon bald darauf lassen sich auch die beiden großen Gebäudekomplexe des Hotels erkennen. Die wunderschön gemalten Motive an der Hausmauer erzählen auf eindrucksvolle Weise die Geschichte der Schwaben, die vor über 300 Jahren hier lebten. Hotel és Lovasvendéglő Bei einem Spaziergang zwischen den beiden Gebäuden eröffnet sich eine wunderschöne Aussicht auf die Rebhänge des Kecskes und das herrliche Panorama des Vértesgebirge. Beeindruckend ist auch das Hotelgebäude, das an ein Herrenhaus erinnert. Der Holzpavillon in der Mitte des Innenhofs stellt etwas „Heiliges” dar. Mór bietet dem Besucher neben der ländlichen Idylle auch die Möglichkeit dem hektischen Alltag zu entfliehen und sich in der Zeit zurückversetzt zu fühlen. An der Hotelrezeption angekommen, können Sie sich schon beim Anblick des alten Voglauer Schrankes von der anspruchsvollen Einrichtung, im Einklang mit ländlicher Eleganz, überzeugen. Diesem Stil ist man seit Errichtung des Hotels auf der gesamten Anlage treu geblieben, alles wurde bis ins kleinste Detail durchdacht und ausgeführt. An der Rezeption werden Sie von unserem freundlichen Personal herzlich empfangen.

Geschichte

In Mór und Umgebung blickt der Weinbau auf eine jahrhundertelange Tradition zurück. Die ersten Weinreben hatten damals noch die Römer mitgebracht. Während der Türkenherrschaft wurden nahezu alle Weingärten zerstört und das Dorf unbewohnbar. Der neue Gutsbesitzer ließ deutsche Siedler auf sein Land kommen, ab Ende des 17. Jahrhunderts erfolgte dann die Ansiedlung in mehreren Abschnitten. Mündlichen Überlieferungen zufolge kamen die ersten sieben schwäbischen Familien aus dem Schwarzwald: Ábele, Eisele, Hippele, Négele, Rimele, Schindele und Wundele.Lovasvendéglő Sie errichteten am südlichen Fuße des Kecskes Erdhütten und einen Brunnen. Da es nur einen Brunnen und folglich sein Gebrauch zu Auseinandersetzungen führte, entschied der Dorfrichter, dass jede Familie ihren eigenen bauen sollte. Der Ort hatte nun sieben Brunnen und trägt bis heute noch den Namen „Hétkút” (hét = sieben; kút = Brunnen). Die damaligen Häuser gibt es zwar nicht mehr, aber das Gebiet ist heute wieder besiedelt, wenn auch nicht von Schwaben. Am Fuße des Vértesgebirge befinden sich unser Hotel und der 29 ha große Reiterpark. Die sieben ineinander fließenden kleinen Bäche, die auf den Motiven an der Hausmauer der Reiterstube abgebildet sind, symbolisieren die Entstehung der Schwäbisch-Mórer Gemeinde. Besuchen Sie uns und lernen Sie die traditionsreiche Kultur dieser einzigartigen Region kennen!

 


Hétkúti Wellness Hotel - 8060 Mór, Dózsa György u. 111.
Telefon: +36 22 563-080, -082, -083, Fax: +36 22 563-092, E-mail: hetkut@hetkut.hu
Hétkúti Lovas Vendéglő: +36 22 562-296, Hétkúti Lovaspark: +36 22 562-297, +36 30 688-1251
design: PROHOT Kft. - Adatvédelmi Tájékoztató